Workshop: Pilze

Dass im Garten ausser Früchte und Gemüse auch mit einfachen Mitteln schmackhafte Pilze angebaut werden können, ist vielen Leuten nicht bewusst. In diesem Kurs werden wir lernen, wie man Laubholz mit verschiedenen Pilzarten beimpfen kann. Am praktischen Beispiel erfahren wir, wie man sich seinen eigenen Pilzgarten anlegt und was man dabei berücksichtigen muss. Ein Pilzgarten braucht wenig Platz und liegt an den schattigen Stellen im Garten, die für Gemüsekulturen und Blumen ungeeignet sind. Einmal eingepflanzt, braucht es kaum noch Aufwand und über 3 bis 5 Jahre können herrliche Pilze geerntet werden.

Interessierte, die ihre Schattenecken im eigenen Garten mit Pilzen bereichern möchten, können Holzrugel auch für den Eigengebrauch herstellen und mitnehmen. Unkostenbeitrag pro für einen selbst hergestellten Rugel  15.-; ein bereits durchwachsener Rugeli kostet 30.- (Bitte bei der Anmeldung mit Angeben)

Geeignete Pilzarten für Anfänger sind Austern-, Limonen- und Lungenseitlinge, Stockschwämmchen, Shiitake und Nameko-Pilze.
Bitte erscheint in Arbeitskleidung.

Kosten: 80.- inkl. Unterlagen. Für SeedCity Mitglieder ist der Kurs 20.-. Mittagessen 10.-
Anmeldung an: peter@keisergarten.ch
Ort: Seedcity-Gemeinschaftsgarten Höngg 

Programm:
10.30         Einführung in die Kultur von Speisepilzen
12:00         Mittagessen (gegen Unkostenbeitrag) 
13.00         Praxisteil 1: Herstellen eigener Pilzhölzer
15.00         Praxisteil 2: Anlegen eines Pilzgartens
16.00         Offenes Ende des Pilztages mit Kaffee und Kuchen